This was 2012

Sonntag, 30. Dezember 2012

Silvester und somit das Jahr 2013 nähert sich mit großen Schritten 
und das letzte Jahr zog so unheimlich schnell an mir vorbei, dass ich es jetzt gern nochmal Revue passieren lassen möchte.




Anfang des Jahres wurde ich so langsam aber sicher wieder mobil und mein Knochenbruch den ich mir November 2011 bei einem Beatsteaks Konzert zuzog wuchs ohne Komplikationen wieder zusammen, weshalb ich mich entschied die Schraube anfang Februar gegen ärztlichen Rat wieder rausholen zu lassen... hat in der Theorie Zeit meiner Ausbildung einfach besser gepasst und hat auch wunderbar funktioniert.


Anfang März erfuren wir durch einen Zufall, dass die Fluggesellschaft mit der wir Ende März nach Mallorca fliegen wollten pleite ist und ich stürzte erstmal in ein Loch. Zur etwa der gleichen Zeit wurde mir der Roller von meinem Vater vor der Haustür weg geklaut, was das Loch nicht unbedingt verkleinerte...
Wir fanden dann letztendlich noch bezahlbare Flüge, sodass wir das Weihnachtsgeschenk meiner Mutter nicht canceln mussten und verbrachten eine tolle Woche in einer Finca auf einem schönen Grundstück und mit der tollen Besitzerin in der Mitte Mallorcas.


Nur zwei Monate später ging es mit meinem Kurs nach Budapest. Eine tolle Zeit mit vielen tollen Bildern. Allerdings wird diese niemand mehr zu Gesicht bekommen, da meiner Freundin drei Tage nachdem wir wiederkamen die Kamera geklaut wurde. Ich trauere immernoch ein bisschen den Bildern nach, wobei es mir für meine Freundin natürlich mehr Leid tut. Ein paar Erinnerungen konnte ich aber mit dem Handy festhalten.


Im gleichen Monat gingen auch die Ferienspielseminare los. Auf dem Planungsseminar lernte ich meine wundervolle Co-Betreuerin R. kennen. Wir entschieden uns für die kleinsten Ferienspielteilnehmer und obwohl es hier und da auch anstrengend war, hatten wir zuckersüße Kids und ich hatte eine tolle Zeit...und das hab ich nicht nur den Kindern zu verdanken, sondern auch meiner tollen Co-Betreuerin. Wir haben uns super ergänzt und nach kurzer Zeit fühlte es sich für mich an, als würden wir und schon ewig kennen.


Dann begann meine Festival Zeit. Auf dem ersten klitzekleinen Festival herrschte am letzen morgen Land unter. Wir grochen um 3 Uhr in der Nacht in unsere Betten und wurden gegen 5 von panischem rufen nach uns geweckt. Das hatten wir natürlich erstmal ignoriert...ich hab es mit dem Oropax in den Ohren nur leise vernommen und wenn mein Freund schläft, dann schläft er. Nach mehrmaligem rufen und dem öffnen unseres Zeltes registrierte ich dann, dass das Wasser schon Knöcheltief vor unserem Zelt stand. Bis ich dann das Nötigste zusammengepackt und meinen Freund aus dem Tiefschlaf gerissen hatte mussten wir stellenweise schon durch Wasser laufen das mir bis zur Hüfte stand. Wir habens überlebt. Allerdings hatten wir uns von Zelt, Schlafsack etc. gedanklich schon verabschiedet... aber auch das durften wir nachmittags als das Wasser abgelaufen war retten.

Etwa zwei Wochen danach kam dann das Open Flair Festival, das wir ohne besondere Zwischenfälle genießen konnten. Endlich wieder Beatsteaks, endlich wieder Dresdener Handbrot, endlich wieder Festivalfeeling. Wir haben nette Leute kennengelernt, viel gelacht und noch mehr getanzt.
Ebenso kann ich auch nur gutes vom Folklore Festival erzählen, dass inzwischen zu einem unserer Stammfestivals gehört.



Im Oktober war es dann soweit...der Wechsel ins dritte Jahr meiner Ausbildung, der Oberkurs... oder noch viel schlimmer...der Examenskurs. Vor mir liegt viel Arbeit und der Sommer des nächsten Jahres wird eine aufregende Zeit und ich werde höchstwahrscheinlich Dauernervös sein. Einen kleinen Probedurchlauf in Form von einer schriftlichen und mündlichen Zwischenprüfung durfte ich mitte November erleben. Die mündliche Prüfung war kein schönes Gefühl mich...zwar hab ich bestanden aber durch meine Nervosität nur mit ach und krach und es hat nichts an meiner Angst davor geändert das ich nächstes Jahr durch 3 davon durch muss...


Kurz darauf begab ich mich erneut über die Wolken und flog mit meinem Keks nach Dublin.
So ein schönes Fleckchen Erde, zumindestens das was ich von Dublin und Umgebung gesehen habe. Ich mag diese ganzen alten Backsteinhäuser (auch in Amsterdam war ich davon schon begeistert). Hinzu kommen soviele tolle freundliche Menschen. Ich wäre gern noch ein bisschen länger geblieben.


Und das Jahr 2013?
Wie schon gesagt. Es wird ein anstrengendes Jahr für mich. Ich werde viel lernen müssen und muss mich meiner Prüfungsangst entgegen stellen. Außerdem muss ich zugeben das ich Angst habe vor der Zeit als frisch Examinierte. Soviel das ich trotzdem noch dazu lernen muss, soviel Verantwortung. Aber auch das werde ich meistern.

Und Reisetechnisch?
Wird es höchstwahrscheinlich in eine tolle Stadt gehen... allerdings darf ich darüber hier noch nichts niederschreiben, da es ein Geburtstagsgeschenk für den Keks werden soll.
Außerdem hab ich mich bei der lieben Nancy aus Mallorca so wohl gefühlt das ich sie gerne nochmal besuchen möchte. Und wer weiss was sonst noch so dazu kommt... ich bin da ziemlich spontan.

Wie schauts mit Konzerten und Festivals aus?
Die Karte für das Open Flair hängt natürlich schon an der Pinnwand. 
Und dann würde ich gerne das schöne mit dem nützlichen verbinden, etwas gutes tun
und gleichzeitig Spass haben und mich bei Viva con aqua bewerben um mit ihnen zum Southside Festival fahren. Und wenn es Examentechnisch passt steht da wie jedes Jahr auch noch das Folklore Festival in Wiesbaden an. Außerdem gehe ich aufjedenfall wieder auf ein Trubostaat Konzert und auch Madsen möchte ich mir gerne mal wieder anschauen und man wird sehen was sonst noch kommt...

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr meine Lieben
Habt eine mega tolle Party, tanzt bis die Sonne wieder aufgeht und lasst es krachen.

Kommentare:

luelle82 hat gesagt…

Ein schöner Jahresrückblick <3 find es toll das ihr soviel zusammen unternehmt. :-)

luelle82 hat gesagt…

achja und ich wünsche euch einen super rutsch ins neue Jahr <3 ich hab spätdienst bis 1.30 uhr. wird aber sicher lustig :-)

bis nächstes jahr dann :-*

luelle82 hat gesagt…

Ja mal schauen wa. hab diese Nacht ganz beschissen gepennt. Luis ab 6 wach... Dann heute Dienst und danach sicherlich noch n bisschen wach und da dem Bengel ja egal ist, dass Neujahr ist und wir spät ins bett sind wohl morgen wieder um 6 wach. Yeah :-DD

Knuuutsch

Fräulein Tschirp hat gesagt…

Tolles Jahr und ich wünsche euch ein noch tolleres 2013!
Ich drück dich ganz feste, du Schöne du <3

Herzensgrüße,
Jen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...