Big Fish - Märchen oder Wirklichkeit?

Mittwoch, 6. Februar 2013

Stellt euch mal vor es ist Freitagabend. Im Fernsehen läuft nur bullshit, draussen ist es schweinekalt und nach Party ist euch heute auch nicht so wirklich zumute. Was liegt da ferner als mit 1-2 Leuten zusammen ein gemütlichen Filmeabend zu machen? Ich liebe es an kalten Winterwochenenden Filme zu schauen. Das ist auch der Grund warum ich einige davon kenne. Die einen schaut man sich einmal an und dann braucht man sie ewig oder sogar gar nicht mehr zu sehen, die anderen könnte man immer und immer wieder sehen ohne je genug davon zu bekommen.
Quelle
Einen dieser Filme möchte ich euch ein wenig vorstellen . Er heißt Big Fish und ist ein Tim Burton Film. Der Film ist eine Geschichte in einer Geschichte und handelt vom grandiosen Leben des Edward Bloom der im Sterben liegt. Nach und nach erzählt er was ihm im Leben alles wiederfahren ist. Sei es die Hexe, die er in seiner Kindheit traf, oder der Riese Karl, mit dem er irgendwann seine Heimatstadt verließ und über einen kleinen Umweg beim Zirkus landet. Dort sieht er seine große Liebe zum ersten mal...um mehr über sie zu erfahren beginnt er in dem Zirkus zu arbeiten, denn der Zirkusdirektor kennt die junge Dame und erzählt ihm als Bezahlung jeden Monat ein kleines Detail zu ihr. Jedoch erfärt er weder ihre Adresse, noch ihren Namen. 3 Jahre dauert es bis er den Zirkusdirektor endlich zur Rede stellt und eine große Überraschung erlebt. Er findet den Namen seiner Liebe heraus und macht sich sofort auf die Suche nach ihr. Leider ist sie schon verlobt, doch er versucht mit all seiner Kraft ihr Herz für sich zu gewinnen und pflanzt sogar ein großes Feld mit ihren Lieblingsblumen vorm Haus.
Quelle


Ob er schafft will ich an dieser Stelle nicht verraten, doch der Film endet hier noch lange nicht. Die Dinge die Edward Bloom erzählt sind einfach märchenhaft. Allerdings ist genau dies der Punkt was seinen Sohn an der ganzen Sache stört. Als kleiner Junge liebte er es seinem Vater zu zuhören doch heute fühlt er sich von ihm auf den Arm genommen und nimmt ihn nicht mehr ernst. Er glaubt den Lügengeschichten nur ungern....oder sind sie etwa doch wahr? Gibt es den Riesen wirklich? Und lag er als Junge wirklich 3 Jahre lang im Bett weil er zu schnell wuchs? Konnte er wirklich seinen Tod im Auge der Hexe sehen? Konnte er wirklich soviele Narzissen auftreiben um seine Liebste zu beeindrucken? Und was hat es eigentlich mit diesem Big Fish auf sich? Findet es heraus... dieser Film ist voller Phantasie, er ist bunt, fröhlich und hat zudem noch ein wunderschönes Ende. Ich lege ihn euch gern ans Herz, denn ich könnte ihn mir immer wieder anschauen.

Kommentare:

Mandy Redgrave hat gesagt…

Aaaaah Big Fish....
der Film ist wirklich wunderschön!
Da fällt mir auch direkt ein, dass ich ihn schon lang nicht mehr gesehen habe... aber Freitagabend ist ja nicht mehr fern :)

Lia hat gesagt…

Ich hab ihn noch nicht gesehen, aber der hört sich wirklich toll an. Tim Burton Filme sind meist sowieso super :) Der scheint mir was für einen verschneiten Sonntagnachmittag mit Keksen und Kakao zu sein :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...